Gummibein und Gummibein

Im Moment bin ich ziemlich niedergeschlagen. Ich war ja schon vor zwei Wochen oder so ziemlich lange krank und hatte meinen üblichen Virusinfekt , aber irgendwie bin ich immer noch nicht ganz fit. Ich habe zwar schon lange keinen Schnupfen und keine Gliederschmerzen mehr, aber meine Beine fühlen sich immer noch schlapp an. Wir hatten schon überlegt, ob wir uns in Gummibein und Gummibein umbenennen (Papa ist ja im Moment auch so unfit, dass er es gar nicht abzustreiten wagt, dass er das eigentliche Gummibein ist). Na ja, ich hatte schon letzte Woche gehofft, dass es nach und nach besser wird, aber eigentlich fühlte ich mich nie so richtig fit. Ich bin deshalb am Tag vor dem Rennen in Hannover ein einziges kurzes EB auf der Rolle gefahren, damit ich gucken konnte, wie es mir geht. Na ja, eigentlich lief diese Mini-Vorbelastung ganz gut, ich wollte am Sonntag also eigentlich fahren und hatte wieder gute Laune. Daraus wurde dann aber leider nichts. Am Morgen war mein Puls nämlich noch höher als vorgestern und ich fühlte mich wieder schlapp, und Papa hat gesagt, dass wir zu Hause bleiben. Wir sind als Trost, dass ich das Rennen in Hannover nicht mitfahren konnte, gestern Nachmittag noch mal 50 Kilometer ganz langsam KB/Grundlage am Klingberg gerollert, weil ich endlich mal wieder ein paar Kilometer fahren wollte. Na ja, eigentlich ist diese Runde ja meine Lieblingsrunde hier in der Gegend, weil es so viele kleine Kuppen und Ortsschilder gibt. Aber wenn man die ganze Zeit auf einer so schönen Strecke nur langsam fährt und bei Gummibein hintendran hängt, ist das nur so mitteltoll, weil man Papa an den Steigungen dann nicht so gut demütigen kann. Grundlage fahren ging dann aber eigentlich ganz gut, aber im Nachhinein glaube ich jetzt auch, dass es richtig war, dass ich nicht in Hannover gestartet bin. Gefühlt fehlen mir mindestens 20 Prozent Kraft. Jetzt konzentriere ich mich auf das nächste Rennen am Donnerstag, hoffentlich bin ich dann wieder richtig fit.

IMG_4499

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*